PRESSE

   
 


   
   
Lübecker Nachrichten „Jetzt kommt Petra Oelker mit dem zweiten Roman heraus, der zur Kaiserzeit spielt. Natürlich in Hamburg, denn dort kennt die Autorin sich anscheinend zu jeder Zeit aus, und so ist es auch für Kenner der großen Hansestadt ein Vergnügen den Romanfiguren durch die Metropole zu folgen“
Bücher magazin „Petra Oelker schildert in einer atmosphärisch dichten Sprache die Geschichte zweier Frauen, die nur auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten.“
Hambrg Führer „Wie schon mit ihrer überaus erfolgreichen historischen Kriminalreihe um die Komödiantin Rosina, überzeugt die sympathische Autorin vor der Kulisse der Hafenstadt Hamburg mit historischer Detailtreue und einem scharfsinnigen Portrait der hanseatischen Gesellschaft. Lesevergnügen pur.“
Hör zu „Zwei Frauenschicksale aus der Kaiserzeit, erzählt im leichten Ton, der für Petra Oelker typisch ist. Eine treffliche, spannende Fabel über jene Ära.“
Hamburger Abendblatt "Oelkers Detailfreude ist voller historischer Sympathie für den alten Hansegeist, den sie in allen Schichten der Stadt aufspürt. "   Ganzen Artikel lesen >>
Die Welt

"Uns potenziellen Jakobiten, die wir uns natürlich in einer Gruppe auf den Weg machen würden vorangegangen ist die Hamburger Krimi-Spezialistin Petra Oelker." Zum Artikel >>

Literaturkritik.de
"Viel mehr als Lessings Braut. Petra Oelker schreibt eine herzenskluge Biografie der Eva König." Zum Artikel >>
Dresdner Neueste Nachrichten "Das Leben der Eva Lessing - Die faktenreiche Überlieferung, reizvoll ergänzt durch Phantasie, gibt zudem ein hoch-interessantes Zeitbild der geistigen und kulturellen Situation des 18. Jahrhunderts."
Nürnberger Nachrichten "Ich küsse Sie tausendmal - Eine spannende, klug geschriebene Darstellung kulturellen Lebens des 18. Jahrhunderts."
   
© Petra Oelker 2007